Impressum   Datenschutz  
Logo der Stadt Weiden Logo - Maria-Seltmann-Haus
   
Veranstaltungen Kurse Wöchentliche Kurse
Fahrten / Wanderungen / Besichtigungen
Gesamtübersicht nach Datum (außer wöchentliche Kurse) Datenschutzhinweise
Mittwoch
11.12.2019

15.00 Uhr
 
Durch`s Jahr hindurch - G`schichtn und Brauchtum im Jahreskreis
In dieser Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, 63 Jahre, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. Er stellt Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Schwerpunkt werden diesmal die Herbst- und Wintermonate sein. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter bei Kaffee und Kuchen.
Leitung: Bertram Erhardt
Eintritt: 4 Euro

Donnerstag
12.12.2019

14.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit Theatergruppe MimOldies, Singkreis und Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses
Zur liebgewonnenen Tradition des Maria-Seltmann-Hauses gehören die beiden Weihnachtsfeiern, die uns auf das baldige Fest einstimmen. Gestaltet werden sie von der Theatergruppe „MimOldies“ unter Federführung von Winfried Bühner. Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Nachmittag mit einer Mischung aus Heiterem, aber auch Besinnlichem, das uns nach-denklich stimmen wird. Unsere Theaterspieler proben seit vielen Wochen für diesen Auftritt und werden Sketche, Gedichte und ein Weihnachtsspiel aufführen. Weitere Garanten für die weihnachtliche Stimmung sind die Volksmusikgruppe (Leitung: Hermann Lang) und der Singkreis (Leitung: Friederike Kaiser).
Eintritt: 5 Euro (Kartenvorverkauf im Büro)

Freitag
13.12.2019

14.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit Theatergruppe MimOldies, Singkreis und Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses
Zur liebgewonnenen Tradition des Maria-Seltmann-Hauses gehören die beiden Weihnachtsfeiern, die uns auf das baldige Fest einstimmen. Gestaltet werden sie von der Theatergruppe „MimOldies“ unter Federführung von Winfried Bühner. Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Nachmittag mit einer Mischung aus Heiterem, aber auch Besinnlichem, das uns nach-denklich stimmen wird. Unsere Theaterspieler proben seit vielen Wochen für diesen Auftritt und werden Sketche, Gedichte und ein Weihnachtsspiel aufführen. Weitere Garanten für die weihnachtliche Stimmung sind die Volksmusikgruppe (Leitung: Hermann Lang) und der Singkreis (Leitung: Friederike Kaiser).
Eintritt: 5 Euro (Kartenvorverkauf im Büro)

Dienstag
17.12.2019

15.00 Uhr
 
„Macht hoch die Tür …“ - Weihnachtliche Gedanken und Lieder
Keine Zeit im Jahreskreis ist so voll Gedanken, Lieder und Erzählungen wie die Weihnachtszeit, in der wir uns an viele althergebrachte Dinge erinnern und Lieder singen, deren Entstehung nicht selten in einem tiefen weihnachtlichen Erleben wurzelt. In unserer modernen schnellen Zeit sind diese Tage froher Erwartung alle Jahre wieder ein Angebot zum Innehalten. Innehalten zum Sehen, Hören, Erfahren, sich Freuen und zum Nachdenken. Von jedem etwas soll an diesem Nachmittag zum Tragen kommen und uns so auf das nahe Fest einstimmen.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt frei

Mittwoch
18.12.2019

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Adventliche Saitenmusik im Café
Ein paar Tage noch, dann ist Weihnachten! Die Klang- und Hackbrettgruppen von Cornelia Gurdan treffen sich zum Abschluss dieses Jahres im Café und unterhalten die Gäste mit adventlicher Musik. Genießen Sie die schönen Klänge der Saiteninstrumente bei einer Tasse Kaffee und weihnachtlichem Gebäck!
Musik: Klang- und Hackbrettgruppen (Leitung: Cornelia Gurdan)
Eintritt frei

Dienstag
07.01.2020

09.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Brunch im Café Zeitgeist
Es erwartet Sie ein Buffet mit vielen Leckereien zum ausgiebigen Schlemmen.
Buffet incl. Haferl Kaffee: 9,- Euro

Donnerstag
16.01.2020

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Volksmusik
Wir sind in Bayern und mögen Weißwürste und mögen Volksmusik. Also verbinden wir doch beides miteinander und laden zum Weißwurstfrühstück im Café Zeitgeist ein. Damit es richtig gemütlich wird, spielt eine unserer Volksmusikgruppen und verwöhnt uns mit schönen Klängen.
Musik: Volksmusikgruppe „Guade Freind“ (Leitung: Hermann Lang)

Montag
20.01.2020

15.00 Uhr
 
Vortrag: Das Frauenhaus in Weiden
Bevor die Frauenbewegung in den 1970er Jahren das Thema „Häusliche Gewalt“ in die öffentliche Diskussion brachte, war es ein Tabu, darüber zu sprechen, dass Gewalt überwiegend im „Privaten“, dem eigentlich geschützten Bereich stattfindet. Strafrechtliche Verfolgung und Enttabuisierung häuslicher und sexueller Gewalt heutzutage sind ein Fortschritt. Häusliche Gewalt jedoch gibt es immer noch. Jede vierte Frau in Deutschland ist davon betroffen. Das Frauenhaus in Weiden bietet seit 24 Jahren Schutz und Beratung für Frauen und ihre Kinder. In diesem Vortrag klären Mitarbeiterinnen über ihre Arbeit auf und informieren darüber, was wir tun können, wenn wir mit Häuslicher Gewalt konfrontiert sind, sei es als Opfer oder als Zeugen. Im Anschluss an den Vortrag übergeben wir die Spende aus unserem Weihnachtsbasar, bei dem die Kreativgruppen des Maria-Seltmann-Hauses ihre selbstgefertigten Produkte für einen guten Zweck verkaufen, an das Frauenhaus.
Referentinnen: Enikö Nagy, Leiterin Frauenhaus / Astrid Baierl, Mitarbeiterin
Eintritt frei

Dienstag
21.01.2020

15.00 Uhr
 
Diavortrag: Helle Stadt Venedig - auf den Spuren von Donna Leon
Die großartige, künstlich entstandene Lagunenstadt Venedig inszeniert sich für das Auge des Besuchers am besten, wenn man von der Punta Sabbioni aus auf der hell spiegelnden Lagune mit dem Boot zur strahlend weißen Silhouette San Marco fährt. Beim ersten Schritt auf die Piazzetta wird man auf das Gesamtkunstwerk Venedig wie in einer Ouvertüre auf eine große Komposition eingestimmt. Der Palazzo Ducale setzt sich mit dem Dom in Szene. Die Schauseite von San Marco dominiert den weltberühmten Flanierplatz gleichen Namens, und von da aus taucht man unvermittelt in das Gewirr von engen, geheimnisumwitterten Gassen und unzähligen Kanälen ein. Das lebhafte Viertel San Polo mit seinem aufregenden Nebeneinander von Geschichts-, Kunst- und Kulturzeugnissen mit Rialtobrücke, Canal Grande und prächtigen Palazzi inspirierte die amerikanische Wahlvenezianerin Donna Leon zu zahlreichen Kriminalromanen, wobei sie auch einige Inseln wie Murano, San Giorgio Maggiore und auch das umliegende Festland mit einbezog. Im Karneval ist Venedig im Ausnahmezustand und wohl auf keinem anderen Fleck der Erde kann man so einmalige, kostbare Kostüme und fantasievolle Ballroben bewundern.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
22.01.2020

15.00 Uhr
 
Durch`s Jahr hindurch - G`schichtn & Brauchtum im Jahreskreis
In dieser Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. Er stellt Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Schwerpunkt werden diesmal die Winter- und Frühjahrsmonate sein. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter bei Kaffee und Kuchen.
Referent: Bertram Erhardt
Musik: Franz Harrer („Neistedter Zoiglmusi“)
Eintritt: 4 Euro

Dienstag
04.02.2020

09.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Brunch im Café Zeitgeist
Es erwartet Sie ein Buffet mit vielen Leckereien zum ausgiebigen Schlemmen.
Buffet incl. Haferl Kaffee: 9,- Euro

Dienstag
04.02.2020

15.00 Uhr
 
Vortrag: Leben und Sterben in Würde - Das Hospiz St. Felix
Sterben und Tod werden oftmals aus der gesellschaftlichen Mitte verbannt – doch sie gehören zum Leben. Seit 2019 gibt es in Neustadt die stationäre Hospiz-Einrichtung Sankt Felix für Menschen, deren ambulante Versorgung zu Hause oder im Pflegeheim aufgrund einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung, auch mit externer Unterstützung (z.B. Hausarzt, Pflegedienst, SAPV-Team, ambulanter Hospizdienst), nicht mehr gewährleistet werden kann. Diese Erkrankungen gehen in der Regel mit einem komplexen und damit zeitaufwendigen pflegerischen und medizinischen Versorgungsbedarf einher. Der Leitgedanke des Hospizes ist es, den anvertrauten Menschen mit Menschlichkeit, Respekt und Empathie zu begegnen und einen Ort zu schaffen, der einen Abschied in Würde zulässt. Dem Team im Hospiz Sankt Felix ist es ein großes Anliegen, seinen Gästen Geborgenheit und Selbstbestimmung in dieser Phase ihres Lebens zu geben.
Referentin: Susanne Wagner, Leiterin Hospiz St. Felix
Eintritt frei

Dienstag
11.02.2020

15.00 Uhr
 
Lese-Zeit: Buchvorstellung
Lesen ist für viele Menschen die schönste Freizeitbeschäftigung. Wird doch die Phantasie angeregt, der Horizont erweitert und gelegentlich fehlt auch ein gewisser Nervenkitzel nicht. Maria Hirsch stellt in der Veranstaltungsreihe „Lese-Zeit“ lesenswerte Bücher vor, die Sie Ihnen empfiehlt. Diesmal ist es der 2017 veröffentlichte Roman „Was man von hier aus sehen kann“ der deutschen Autorin Mariana Leky, der zu einem Spiegel-Bestseller wurde. Im Mittelpunkt des Romans steht ein Mädchen, das bei seiner Großmutter im Westerwald aufwächst. Immer, wenn die Großmutter von einem Okapi träumt, stirbt jemand im Dorf. Was die Dorfbewohner, wenn die Erzählung vom Traum die Runde macht, fürchten, blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman. Das Buch ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Die Sprache Lekys ist rhythmisch, weist viele Wiederholungen auf und es werden Dinge kombiniert, die nicht zusammenpassen. Dies regt oft zum Schmunzeln oder Lachen an. Ein Roman, der interessant ist, hinter die Kulissen blicken lässt und der es absolut wert ist, gelesen zu werden.
Referentin: Maria Hirsch
Eintritt frei

Mittwoch
12.02.2020

15.30 Uhr
 
Vortrag: Das schmerzhafte Kniegelenk
Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des Menschen. Es leistet tagtäglich Schwerstarbeit. Etwa 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Schmerzen im Knie. Die Mobilität und Lebensqualität können erheblich eingeschränkt sein. Was sind die Ursachen? Welche Therapien gibt es? Die Referenten beschreiben zunächst den Aufbau des Kniegelenks, die Bedeutung und Funktion des Knorpels und die Verschleißerscheinungen in ihren verschiedenen Stadien. Sie stellen konservative und operative Behandlungsverfahren vor und erläutern die Frage, ob es immer ein künstlicher Gelenkersatz sein muss.
Referenten: Johannes Weiß, Robert Drechsel / Fachärzte für Orthopädie
Eintritt: 3 Euro

Dienstag
18.02.2020

15.00 Uhr
 
Sagen und Geschichten mit Bildern & Musik
„Manche gingen um Mitternacht am Friedhof zu Neustadt vorüber und fanden die Kirche hell erleuchtet. Verwundert traten sie ein und sahen im Schiff der Kirche die Verstorbenen der Gemeinde sitzen …“ (Franz X. Schönwerth). Künstler Ernst Umann hat Sagen aus unserer Umgebung in Wort und Bild umgesetzt und stellt sie an diesem Nachmittag vor. Cornelia Gurdan wird die passende Musik beitragen und Maria Hirsch übernimmt den Textvortrag. Es erwartet Sie ein interessanter, schaurig-schöner Nachmittag!
Leitung: Maria Hirsch, Ernst Umann, Cornelia Gurdan
Eintritt frei

Montag
24.02.2020

11.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Faschingskonzert - Vorspielnachmittag Schüler/innen Musikstudio Fantasie
Schülerinnen und Schüler des Musikstudios Fantasie laden am Rosenmontag zu einem Faschingskonzert ins Maria-Seltmann-Haus ein. Die jungen Musiker kommen alle maskiert. Wir hören lustige und unterhaltsame Lieder und Musikstücke. Und die ganz „Kleinen“ der musikalischen Früherziehung werden wieder ganz aufgeregt vor ihrem Auftritt sein. Das Programm wird zusammengestellt und betreut von Lillia Gette.
Eintritt frei

Dienstag
03.03.2020

09.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Brunch im Café Zeitgeist
Es erwartet Sie ein Buffet mit vielen Leckereien zum ausgiebigen Schlemmen.
Buffet incl. Haferl Kaffee: 9,- Euro

Dienstag
10.03.2020

15.00 Uhr
 
Erzählcafé: „Vom Schneebesen zum Thermomix“
„Das bisschen Haushalt macht sich von allein“, wurde vor Jahren in einem Schlager behauptet. Wenn man an die Hausfrauen „alter“ Zeiten denkt, kann man darüber nur lachen. Haushalt war zum Teil Schwerstarbeit. Heute haben viele Helfer in das moderne Leben Einzug gehalten. Wir Frauen stehen nicht mehr den ganzen Tag in der Waschküche oder schrubben mühsam den Fußboden. Nicht nur das Waschen und Putzen ist einfacher geworden, sondern in allen Bereichen steht uns technische Hilfe zur Seite. Wie haben wir vor Jahrzehnten unseren Haushalt „geschmissen“? Wie mühsam, umständlich und zeitraubend waren manche Arbeiten? Wie einfach sind heute manche Verrichtungen und wie schnell gehen sie uns von der Hand? Dies wollen wir in diesem Erzählcafé aufzeigen, über manche frühere Umständlichkeit schmunzeln und Neuerungen bzw. technische Errungenschaften unter die Lupe nehmen. Stöbern Sie in Ihren Erinnerungen an Ihre Hausfrauenzeit und erzählen Sie mit!
Referentin: Maria Hirsch
Eintritt frei

Dienstag
17.03.2020

14.30 Uhr
bis
16.00 Uhr
Gemeinsames Singen mit dem Singkreis
Bei den musikalischen Veranstaltungen im Maria-Seltmann-Haus ist immer wieder zu beobachten, dass viele Besucher/innen gerne mitsingen. Deswegen lädt unser Singkreis Sie ein, in gemütlicher Kaffeerunde gemeinsam bekannte Volkslieder und Schlager zu singen - jeder auf seine Weise. Die Liedertexte, vorbereitet vom Singkreis, liegen aus.
Eintritt frei

Donnerstag
19.03.2020

10.00 Uhr
bis
14.00 Uhr
Lass-uns-lachen-Tag
Lachen Sie mit uns - Feiern Sie mit uns - Haben Sie Spaß mit uns!
10.00 Uhr: Lachyoga - Zum Ausprobieren und Mitmachen
10.30 Uhr: Lustiger Sketch mit der Theatergruppe "MimOldies"
11.00 Uhr: Besuch der "KlinikClowns" - Haben Sie Spaß!
11.30 Uhr: Mittagspause - Das Team des Cafés Zeitgeist verwöhnt Sie mit "Lach-Toasts"!
12.30 Uhr: Wir krönen den Witzemeister oder die -Meisterin - Bringen Sie tolle Witze mit!
13.00 Uhr: Dschibberisch und Lachspiele - Lassen Sie sich überraschen!
13.30 Uhr: Abschließendes Lachyoga - mit Körperzellenrock
Eintritt frei (Spenden zugunsten der KlinikClowns Bayern e.V. erwünscht)
Bitte melden Sie sich an unter Tel. (0961) 381091-1.

Donnerstag
19.03.2020

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Volksmusik
Wir sind in Bayern und mögen Weißwürste und mögen Volksmusik. Also verbinden wir doch beides miteinander und laden zum Weißwurstfrühstück im Café Zeitgeist ein. Damit es richtig gemütlich wird, spielt eine unserer Volksmusikgruppen und verwöhnt uns mit schönen Klängen.
Musik: Klangbrettgruppe (Leitung: Cornelia Gurdan)

Dienstag
24.03.2020

15.00 Uhr
 
Diavortrag: Georgien - das Juwel am Kaukasus
Georgien liegt eingebettet zwischen Aserbaidschan, Armenien, Türkei und Russland sowie dem Großen und Kleinen Kaukasus. Einzigartige Baudenkmäler, grandiose Landschaften, mildes Klima und nicht zuletzt seine Bewohner machen Georgien zu einem besonderen Reiseziel. Das kleine Land, flächenmäßig so groß wie Bayern, bietet Vieles: Berge mit ewigem Schnee, Alpenwiesen, mit bunten Wildblumen geschmückte Schluchten, ursprüngliche Canyons im Kaukasus, historische Höhlenstädte und Mineral- und Schwefelquellen in Borjomi. Als eines der ersten Länder auf der Welt konvertierte Georgien im 4. Jahrhundert zum Christentum. Hier leben seit langem Menschen unterschiedlichen Glaubens und unterschiedlicher Religionen friedlich zusammen. Das Land am Kaukasus gilt als eines der ältesten Gebiete der Welt, in denen Wein kultiviert wurde. Mit mehr als 500 verschiedenen Rebsorten, unzähligen Weinbergen und dem Kvevri (traditionelles Tongefäß zur Weinherstellung) ist Wein ein bedeutender Teil der georgischen Kultur.
Referentin: Eva Ehmann
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
25.03.2020

15.00 Uhr
 
Vortrag: Die Haut - unser größtes Organ
Die Haut hat als größtes Organ des Menschen vielfältige Aufgaben zu erfüllen. Sie ist der Spiegel der Seele, sie schützt, kann aber auch Veränderungen und Krankheiten aufweisen - von harmlos bis bedenklich. Frau Dr. Pausch gibt in diesem Vortrag einen Überblick über Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte), Nagel- und Fußpilz, Juckreiz im Alter und Medikamentennebenwirkungen an der Haut (z.B. Arzneiexantheme, Nesselsucht, Schwellungen). Sie erfahren, wo die Ursachen der jeweiligen Probleme zu finden sind, wie sich die Erkrankungen unterscheiden, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie man selbst dazu beitragen kann, die Haut zu schützen.
Referentin: Dr. Christine Pausch, Ärztin für Hautkrankheiten
Eintritt: 3 Euro

Dienstag
31.03.2020

14.30 Uhr
bis
16.00 Uhr
Literaturcafé: Sagen & Balladen - „Uns ist in alten maeren wunders vil geseit …“ (Nibelungenlied)
Die Theatergruppe MimOldies stellt im Rahmen des Literaturcafés das Genre Balladen vor und rezitiert bekannte und unbekannte Balladentexte deutschsprachiger Dichter. Fühlen Sie sich zurückversetzt in Ihre Schüler- und Jugendjahre und erinnern Sie sich, ganz entspannt bei Kaffee und Kuchen, an manche, mitunter mühsam memorierte Gedichte aus Ihrer Schulzeit. Zwischen den einzelnen Textbeiträgen sorgen „Zwischentöne“ für musikalische Abwechslung.
Rezitation: Mitglieder Theatergruppe „MimOldies“ (Leitung: Winfried Bühner)
Eintritt frei

Mittwoch
08.04.2020

15.00 Uhr
 
Frühlingszeit - Osterzeit - Freudenzeit
„Und dräut der Winter noch so sehr mit trotzigen Gebärden, und streut er Eis und Schnee umher, es muss doch Frühling werden!“ Mit solch frohen Liedern und Gedichten wird seit Generationen der Frühlingsanbruch besungen, die Osterzeit mit Bräuchen bereichert und das Osterfest feierlich begangen. Das zunehmende Licht, die Sonnenwärme, die aufbrechende Farbigkeit der Natur gestalten die erste Jahreszeit für uns Menschen immer wieder von neuem zu einem freudigen Ereignis, das uns in Aufbruchstimmung versetzt. Mit Liedern, Texten, Bildern und Geschichten wollen wir uns darum einstimmen, diese Freudenzeit zu genießen.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt frei

Dienstag
21.04.2020

09.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Brunch im Café Zeitgeist
Es erwartet Sie ein Buffet mit vielen Leckereien zum ausgiebigen Schlemmen.
Buffet incl. Haferl Kaffee: 9,- Euro

Dienstag
21.04.2020

15.00 Uhr
 
Diavortrag: Friaul - Land zwischen Bergen und Meer
Die Vielfältigkeit des oberitalienischen Landes Friaul ist grenzenlos. Weite Felder und schnurgerade Pappelhaine, durchzogen von Flüssen und Kanälen, umgeben die Ansiedlungen. Das Besichtigungsprogramm lässt sich von der römischen Zeit und der der Langobarden über die Christianisierung im Patriarchenstaat bis in die österreichische Kaiserzeit ausdehnen. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden prächtige, reiche und mit viel Macht ausgestatte Städte wie Aquileia und die Lagunenstadt Grado, das elegante Udine als Rivalin von Venedig, sowie das altertümliche Cividale del Friuli mit seiner berühmten Ponte del Diavolo. An die österreichische Kaiserzeit knüpft ein Besuch in der pompösen, barocken Hafenstadt Triest und in dem zauberhaften Schloss Miramare an. Den traurigen Stätten des Ersten Weltkrieges wie Redipuglia kann man sich kaum verschließen. Friaul ist auch ein Land für Genießer, finden Sie z.B. in Bassano del Grappa in der ältesten Destillerie Italiens bei einer Probe die eigene Geschmacksrichtung heraus oder probieren Sie in San Daniele die köstlichen Schinken.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
22.04.2020

15.00 Uhr
 
Durch`s Jahr hindurch - G`schichtn & Brauchtum im Jahreskreis
In dieser Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. Er stellt Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Schwerpunkt werden diesmal die Winter- und Frühjahrsmonate sein. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter bei Kaffee und Kuchen.
Referent: Bertram Erhardt
Eintritt: 4 Euro

         
  Hinweis:      
  Das Programmheft des Maria-Seltmann-Hauses, mit ausführlicher Beschreibung aller Veranstaltungen und Kurse, erscheint alle vier Monate und liegt im MSH im Infoständer aus.