Impressum   Datenschutz  
Logo der Stadt Weiden Logo - Maria-Seltmann-Haus
   
Veranstaltungen Kurse Wöchentliche Kurse
Fahrten / Wanderungen / Besichtigungen Sonstige Veranstaltungen
Dienstag
18.09.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Diavortrag: Herbstbilder einer Mainregion
Immer, wenn man glaubt, eine Landschaft gut zu kennen, entdeckt man wieder viel Neues und Schönes. In Klingenberg am Main ist man dabei, die traditionellen Terrassenweingärten an den Abhängen wunderschön zu restaurieren, genau da, wo sich oben drüber ein lauschiger Esskastanienwald erstreckt, der zu langen Spaziergängen mit prächtigen Aussichten einlädt. Landeinwärts wurden auf einem Hügel die Reste einer Villa Rustica freigelegt, in deren Bereich sich der örtliche Bürgermeister höchstpersönlich nach römischem Zeremoniell verehelichte und damit auf Nachahmung hofft. Die nahe Breuberg-Festung ist ein lohnendes Ziel und die Main-Orte Wertheim und Miltenberg punkten mit ihren prächtigen Fachwerkhäusern. Etwas abseits im Wald präsentiert sich das Wasserschloss Mespelbrunn an trüben Tagen besonders romantisch und geheimnisvoll. Und die Residenz der Mainstadt Aschaffenburg wirkt bei bedecktem Himmel ausgesprochen dominant und mächtig.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
19.09.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Durch´s Jahr hindurch - G´schichtn und Brauchtum im Jahreskreis
In dieser neuen Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten wollen, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, 63 Jahre, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. An den beiden Terminen im September und November stellt er Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter, dazu gehört natürlich auch Kaffee und Kuchen. Wir sind gespannt, wie diese neue Idee bei Ihnen ankommt.
Leitung: Bertram Erhardt
Musik: Volksmusikgruppe
Eintritt: 3 Euro

Montag
24.09.2018

09.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Infovormittag: Computer- und Handykurse für Senioren
Unsere EDV-Kursleiter stellen das Computerkursprogramm vor, informieren über die Kursinhalte und beraten Sie, welcher Kurs für Ihre Interessen und Vorkenntnisse der geeignete ist. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, an kostenlosen Schnupperstunden teilzunehmen.
9 Uhr: Vorstellung des Kursangebotes
9.15 Uhr: Schnupperstunde "Erste Schritte am Computer"
10.15 Uhr: Schnupperstunde "Internet & E-Mail für Einsteiger"
11 Uhr: Schnupperstunde "Smartphone & Tablet-PC
Leitung: Dusan Bolemant, Programmierer / Daniela Thoma, Informatikerin
kostenlos und unverbindlich
keine Anmeldung erforderlich

Mittwoch
26.09.2018

15.00 Uhr
 
Weidener Max Reger Tage - Musik am Nachmittag
Künstler: NIMROD-TRIO
Christophe Horak (Violine)
Francesca Zappa (Viola)
Ulrike Hofmann (Violoncello)
PROGRAMM:
Ludwig van Beethoven - Serenade für Streichtrio, D-Dur, op. 8
Richard Strauss - Variationen über ein bayerisches Volkslied
Max Reger - Streichtrio Nr. 1, a-Moll, op. 77b
Eintritt: 8 Euro

Donnerstag
27.09.2018

14.30 Uhr
bis
16.00 Uhr
Musikantenstammtisch
Die Klang- und Hackbrettgruppen musizieren in Begleitung von Zither und Gitarre. Alle Musikantinnen und Musikanten sind herzlichst eingeladen, sich mit an den Stammtisch zu setzen und in lockerer, geselliger Runde mitzumachen. Und natürlich freuen wir uns über zahlreiche Gäste, die in gemütlicher Atmosphäre Kaffee und Kuchen oder eine halbe Bier genießen möchten und mit ihrem gelegentlichen Applaus für das „Brot der Musikanten“ sorgen. Der Nachmittag wird moderiert von Conny Gurdan.
Leitung: Cornelia Gurdan
Eintritt: frei

Dienstag
02.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Lesung: Lebens-Geschichten
„Menschliche Erfahrungen zeigen sich in Geschichten, die Menschen über alltägliche Geschehnisse und ihr eigenes Leben erzählen.“ (Tom Kehrbaum)
An diesem Nachmittag lesen die Autorinnen und Autoren der Gruppe „Autobiografisches Schreiben“ unter Leitung von Helga Wiesbeck aus ihren neuen Texten, in denen ernste wie heitere Lebensmomente und Erfahrungen in bemerkenswerter Detailtreue festgehalten sind und wieder lebendig werden.
Autoren: Teilnehmer/innen der Gruppe „Autobiographisches Schreiben“ (Leitung: Helga Wiesbeck)
Musik: Zithergruppe des Maria-Seltmann-Hauses (Leitung: Michaela Gaach)
Eintritt: frei

Donnerstag
11.10.2018

14.30 Uhr
bis
16.30 Uhr
Weinfest mit Volksmusik
Zum Herbst gehört ein zünftiges Weinfest. Im Café Zeitgeist steht ein Buffet mit Käsespezialitäten, Salaten und anderen Leckerbissen für Sie bereit. Weinliebhaber haben die Wahl zwischen verschiedenen Weinsorten. Oder lassen Sie sich ein Stück selbstgebackenen Zwiebelkuchen zu einem Glas Federweißen schmecken. Die Volksmusikgruppe Josef Troidl spielt Stubenmusik und wird mit der ein oder anderen lustigen Geschichte zur Unterhaltung beitragen.
Musik:Volksmusikgruppe Maria-Seltmann-Haus(Leitung: Josef Troidl)
Buffet: 6,80 Euro
Eintritt: frei

Montag
15.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Vortrag: Einführung in die Aromatherapie
Aromatherapie bezeichnet die Anwendung ätherischer Öle zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens. Ätherische Öle sind leicht verdunstende pflanzliche Öle mit aromatischem Duft. Düfte bestimmen unser Leben in vielfältiger Weise. Sie können sowohl beruhigend als auch anregend wirken und die Stimmung positiv beeinflussen. Wie Sie die natürlichen Aromen ätherischer Öle heilend und wohltuend nutzen können, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Referentin: Dr. Carmen Bock, Apothekerin
Eintritt: 3 Euro

Dienstag
16.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Erzählcafé: "Witze und Andekdoten"
Ein Witz ist laut Definition „eine kurze Geschichte, die mit einer unerwarteten Wendung, einem überraschenden Effekt oder einer Pointe am Ende zum Lachen reizt“. Der Volksmund sagt: „Der Scherz oder der Witz ist das Loch aus dem die Wahrheit pfeift.“ Darüber macht man sich, wenn man einen Witz hört oder erzählt wohl keine Gedanken. Wichtig ist, dass er „gut“ ist! Immer aber enthält er ein Stück Wahrheit. Die Anekdote hat eine bemerkenswerte oder charakteristische Begebenheit im Leben einer meist berühmten Person zur Grundlage. Sie ist humorvoll, fiktiv oder wahr und versucht, ein Bild von diesem Menschen zu geben, während der Witz keinen Bezug mehr zur Person hat. Sind Ihnen auch Anekdoten von Musikern, Dichtern, heimischen Persönlichkeiten bekannt, die uns amüsieren werden? Mit Anekdoten und Witzen wollen wir uns in diesem Erzählcafé beschäftigen und natürlich lachen, denn ein Witz, über den man herzhaft lachen kann, hat schon manche heikle Situation gerettet! Kramen Sie in Ihrem Repertoire und erzählen Sie bis allen vor Lachen die Tränen kommen!
Referentin: Maria Hirsch
Eintritt: frei

Mittwoch
17.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Vortrag: Demenz - was nun?
Demenz ist eine Erkrankung, die jeden treffen kann. Vorbeugende Maßnahmen können einen Ausbruch der Erkrankung nicht sicher vermeiden. Hauptrisikofaktor ist das Alter. Die Demenz beginnt meist mit Kurzzeitgedächtnisstörungen, wobei eine gute äußere Fassade erhalten bleibt. Es gibt einfache Testreihen, die dem Untersucher einen groben Überblick über die kognitiven Leistungen des Betroffenen geben. Mittels zerebraler Bildgebung durch CT oder MRT kann eine Demenz nicht sicher festgestellt werden. Bei Ausbruch der Erkrankung kann mittels Medikamenten eine Verzögerung erreicht werden. Im fortgeschrittenen Stadium aber ist ein Zusammenspiel von Neurologen und Gerontopsychiatern notwendig. Wie erkennt man eine Demenz? Welche Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung gibt es? Darüber informiert Sie Herr Dr. Brand in dem Vortrag „Demenz - was nun?“.
Referent: Dr. Martin Brand, Facharzt für Neurologie
Eintritt: 3 Euro

Montag
22.10.2018

12.00 Uhr
bis
14.00 Uhr
Kirwa-Essen mit Musik
(Veranstaltung des Cafés Zeitgeist)
Heute ist die „Allerweltskirwa“ - ein wichtiger Tag bei uns in der Oberpfalz und ein schöner Anlass zum geselligen Beieinandersein. Kommen Sie zu uns ins „Café Zeitgeist“ zu einem leckeren Kirwa-Essen und zünftiger Musik! Lassen Sie sich Gänsebrust mit Knödl und Blaukraut oder gebackene Forelle schmecken. Hermann Lang spielt auf seinem Akkordeon zünftig auf.
Musik:Hermann Lang (Akkordeon)
Essen bitte vorbestellen!

Dienstag
23.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Vortrag: 100 Jahre Gründung der ersten Tschechoslowakischen Republik
Am Sonntag, dem 28. Oktober 2018, wird die ganze Tschechische Republik den 100. Jahrestag der Entstehung der selbständigen Tschechoslowakei feiern. Die Tschechoslowakei wurde nach dem Ersten Weltkrieg nach dem Zusammenbruch der Österreich-Ungarischen Monarchie gegründet und existierte (mit der Unterbrechung im Zweiten Weltkrieg) vom 28.10.1918 bis 31.12.1992, danach teilte sich der Staat in zwei eigenständige Staaten – die Tschechische und die Slowakische Republik. Beide gedenken heuer ihrer Gründung vor 100 Jahren. Der Vortrag, unterstützt mit historischen Bildern, beschreibt die Situation zwischen 1918 und 1925. Im Mittelpunkt steht die Rolle des ersten Präsidenten T.G. Masaryk und die Auswirkungen der Gründung des Staates auf das Leben der Menschen. Vergessen wird dabei nicht Situation der Deutschen im Lande.
Referent: Rainer Christoph
Eintritt: 3 Euro

Montag
29.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Lese-Zeit: Buchvorstellung
Lesen ist für viele Menschen die schönste Freizeitbeschäftigung. Wird doch die Phantasie angeregt, der Horizont erweitert und gelegentlich fehlt auch ein gewisser Nervenkitzel nicht. Maria Hirsch stellt in der Veranstaltungsreihe „Lese-Zeit“ lesenswerte Bücher vor, die Sie Ihnen empfiehlt. Der Autorin Laetitia Colombani ist mit ihrem ersten Roman „Der Zopf“ ein Aufsehen erregender Roman gelungen, der in 28 Ländern erschienen ist und für den die Filmrechte bereits vergeben sind. Die Filmschauspielerin und Regisseurin zeigt in ihrem Erstlingswerk die Lebenswege dreier Frauen auf, die verschiedener nicht sein könnten. In absolut gekonnter Weise stellt sie einen Zusammenhang zwischen den Frauen her. Ein Buch, das in der Handlung zwar einfach ist, den Leser aber mitreißt, ihn an jedem Leben teilhaben lässt. Man fühlt sich mit den Protagonisten verbunden und kann das Buch nur schwer aus der Hand legen! Der „Figaro Litteraire“ bewertet den Roman mit den Worten: “In der Welt der Bücher geschehen noch Wunder.“ Lesenswert, berührend, wunderbar!
Eintritt: frei

Dienstag
30.10.2018

15.00 Uhr
bis
16.15 Uhr
Diavortrag: Der Oberpfälzer Wald aus der Sicht eines Drachenfliegers
Der Oberpfälzer Wald weist sehr unterschiedliche Landschaftsformen auf, die aus der Vogelperspektive besonders zur Geltung kommen. Wald- und Seenland, Burgen und abgelegene Einöden. Aber auch Wallfahrtsorte und Siedlungen mit gar merkwürdigen Namen werden in Luftbildern vorgestellt und deren Hintergrund erläutert. Der Blick von oben aus einem motorisierten Hängegleiter eröffnet völlig neue Ansichten, die uns staunen lassen. Auch wer meint, die Oberpfalz aus zahlreichen Ausflügen und Wanderungen gut zu kennen, wird Vieles bei dem Vortrag neu entdecken.
Referent: Alois Laumer
Eintritt: 3 Euro

Dienstag
06.11.2018

14.30 Uhr
bis
16.00 Uhr
Projekt senSiwen: Lesung: Zivilcourage - Geschichten von Alt und Jung
Was bedeutet Zivilcourage? Hilfsbereit sein, mutiges Eintreten für Schwächere, für das, was man als richtig erkannt hat. Auch wenn man damit vielleicht aneckt und der, der Position bezieht, Nachteile hat. Im Rahmen des Projektes „Zivilcourage - Prävention trifft Kunst“ ist die Idee entstanden, dass sich beide Generationen - Jung und Alt - mit dem Thema „Zivilcourage“ auseinandersetzen und Texte dazu verfassen. Seniorinnen und Senioren der Schreibgruppe des Maria-Seltmann-Hauses haben ihre Gedanken in kurzen Geschichten festgehalten und Schülerinnen und Schüler des Augustinus-Gymnasiums Poetry-Texte geschrieben. Das verspricht eine spannende und abwechslungsreiche Lesung zu werden, wo Sichtweisen und Lebensarten verschiedener Generationen aufeinandertreffen, die vielleicht weniger unterschiedlich sind als man denkt.
Kursleiter: Helga Wiesbeck, Leiterin Kurs Autobiografisches Schreiben und Simone Peter, Fachbetreuerin Deusch am Augustinus Gymnasium
Kursgebühr: keine
Info unter Tel. (0961) 3 81 09 1-1

Donnerstag
08.11.2018

14.00 Uhr
bis
17.00 Uhr
Ausbuttern mit Volksmusik
(Veranstaltung des Cafés Zeitgeist)
Haben Sie das Ausbuttern schon mal miterlebt? Heute haben Sie Gelegenheit dazu. Es wird ausgebuttert und anschließend können Sie die frische Butter mit Kartoffeln, Obatztem, Weinkäse, Bauernbrot und Buttermilch kosten. Für die musikalische Unterhaltung und die ein oder andere lustige Geschichte in Mundart sorgt die Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses.
Musik: Volksmusikgruppe Maria-Seltmann-Haus(Leitung: Josef Troidl)
Eintritt: frei

Mittwoch
14.11.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Vortrag: Faszientherapie kann Schmerzen lindern
Der Begriff der „Faszien“ taucht derzeit immer öfter in der Öffentlichkeit auf. Der Grund dafür ist, dass sie in Zusammenhang mit chronischen Schmerzzuständen gebracht werden. Faszien stellen eine besondere Form des Bindegewebes dar, welches sich als Netzwerk in unserem gesamten Körper aufspannt und andere Gewebe wie zum Beispiel Muskeln oder Sehnen beeinflussen. Schmerzzustände am Bewegungsapparat sind häufig verursacht von Verklebungen und Verwachsungen dieser Faszien. Durch mannigfaltige, manuelle Techniken können diese gelöstund damit die schmerzfreie Funktion wiederhergestellt werden. In diesem Vortrag erfahren Sie, was Faszien sind, wozu es sie gibt, welche Probleme von ihnen ausgehen können und mit welchen therapeutischen Maßnahmen man diesen begegnen kann.
Referent: Johannes Weiß, Facharzt für Orthopädie
Eintritt: 3 Euro

Montag
19.11.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Vortrag: Bedeutende Männer aus der Geschichte Weidens
Frau Vorsatz hat uns im Frühjahr schon viel Interessantes über „Bedeutende Frauen in Weiden“ erzählt, nun sind die Männer an der Reihe. Hier gibt es viele zu nennen, die die Stadtgeschichte Weidens prägten: Stadtrichter Michael Ermweig, Jakob Schabner, der eine wichtige Chronik der Stadt verfasst hat, der Mathematiker und Philosoph Erhard Weigel, Pfarrer Tobias Clausnitzer, Gustav von Schlör, dem Weiden den industriellen Aufschwung zu verdanken hat, und natürlich Max Reger, dem wohl bekanntesten Weidener Bürger. Diese und noch weitere große Persönlichkeiten stellt uns Petra Vorsatz an diesem Nachmittag vor. Wir sind gespannt!
Referentin: Petra Vorsatz, Stadtarchivarin
Eintritt: frei

Dienstag
20.11.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Diavortrag: Winterzauber an den oberbayerischen Seen
Jeder der wunderbaren Seen im Voralpenland hat sein eigenes Winterprogramm. Von München her bietet sich auf der „Blauen Route“ schon eine einladende Sicht auf die weiß kontrastigen Berge. Das Loisacher Moos und Kochel am See mit seinem legendären Schmied in der Ortsmitte sind immer in besonders dicke Schneedecken eingepackt. Der Staffelsee schafft von Zeit zu Zeit etwas ganz Besonderes: er friert völlig zu. Von allen Ufern ringsum laufen die Menschen aufs Eis, auch mit Ski und Schlitten. Der Chiemsee in seiner feinen weihnachtlich-winterlichen Aufmachung ist, wie auch im Sommer, der Star unter den Oberbayerischen Seen. Herrenchiemsee gebärdet sich königlich in weißer, gleißender Pracht. Und Frauenchiemsee versteht es, mit dicken, malerischen Reifschichten besondere Akzente zu setzen. Außerdem finden schöne kleine Adventsmärkte ihren Standort am See. Der Starnberger See bietet auf der Seite Possenhofens beim Abendspaziergang mit Blick über das Wasser hinweg ein eindrucksvolles Alpenglühen als stilvollen Abschiedsgruß
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
21.11.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Durch´s Jahr hindurch - G´schichtn und Brauchtum im Jahreskreis
In dieser neuen Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten wollen, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, 63 Jahre, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. An den beiden Terminen im September und November stellt er Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter, dazu gehört natürlich auch Kaffee und Kuchen. Wir sind gespannt, wie diese neue Idee bei Ihnen ankommt.
Leitung: Bertram Erhardt
Musik: Volksmusikgruppe
Eintritt: 3 Euro

Donnerstag
22.11.2018

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Volksmusik
Wir sind in Bayern und mögen Weißwürste und mögen Volksmusik. Also verbinden wir doch beides miteinander und laden zum Weißwurstfrühstück im Café Zeitgeist ein. Damit es richtig zünftig wird, spielt die Klangbrettgruppe des Maria-Seltmann-Hauses, die uns mit schönen Klängen verwöhnen wird.
Musik: Klangbrettgruppe (Leitung: Cornelia Gurdan)
Eintritt: frei

Dienstag
27.11.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Erzählcafé: Geschichten von und um die Hütt´n (DETAG)
Fast 90 Jahre war sie ein Teil von Weiden, die Glasfabrik DETAG! Die „Gloshütt`n“ hat eine lange Geschichte. 1890 begann die Firma Gebr. Schulz mit dem Bau einer kohlegefeuerten Glasfabrik in Moosbürg bei Weiden, direkt neben dem Bahnhof, der damals noch weit vor den Toren der Stadt Weiden lag. 1892 kauften die Gebr. Kupfer die Glasfabrik und ersetzten ab 1910 die überholten Hafenöfen durch damals moderne Wannenöfen. Damit war der Grundstein für die Entwicklung zu einem Flachglas-Konzern geebnet, die Deutsche Tafelglas AG (DETAG), die bis Ende der 70er Jahre ihren Sitz in Weiden hatte. Das „Hüttenviertel“ prägte im Weidener Stadtsüden das Stadtbild. Die hohen Schornsteine waren ein Symbol der florierenden Glaserzeugung in Weiden. Oft waren die Glasmacher über mehrere Generationen in der Hütte beschäftigt. Das Zusammenleben auf der Hütt`n war von gegenseitiger Hilfsbereitschaft und Achtung geprägt. Auf seinen Arbeitsplatz war jeder Hütterer stolz. Über diese Zeiten gibt es viel zu erzählen. Kurt Reiner hat seine Kindheit und Jugend im Hüttenviertel verbracht. Er hat Erinnerungen von ehemaligen „Hütterern“ und Fotos vergangener Zeiten gesammelt. Wir freuen uns, dass er uns diese G`schicht`n und Bilder von und um die Hütt`n vorstellt. Maria Hirsch begleitet ihn, auch sie ist in Nähe der DETAG aufgewachsen und schildert einige Erinnerungen. Kommen Sie zum Zuhören und Miterzählen!
Referenten: Kurt Reiner, Maria Hirsch
Eintritt: frei

Dienstag
04.12.2018

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Konzert: Eva Danzl & Freunde - Herbstliche und adventliche Weisen
Eva Danzl hat wieder musikalische Freunde ins Maria-Seltmann-Haus eingeladen, die passend zur Jahreszeit besinnliche Weisen erklingen lassen. Mit einem Potpourri aus deutschen und internationalen Liedern nehmen sie uns mit auf eine musikalische Reise durch den Herbst in die Adventszeit.
Mitwirkende: Eva Danzl (Sopran), Petra Müller (Sopran), Barbara Fröhlich(Mezzosopran), Hans-Joachim Grajer (Piano)
Eintritt: frei

Donnerstag
06.12.2018

11.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Weihnachtsbasar
Kunstgewerbe zum Kaufen für einen guten Zweck! Der Erlös wird gespendet an die „Sindersberger Arche“ (Hospizeinrichtung im Eleonore-Sindersberger-Zentrum)
Unsere Kreativgruppen bieten ihre selbstgefertigten Produkte zum Kauf für einen guten Zweck an. Der Basar ist eine Fundgrube für alle, die Weihnachtsgeschenke und kleine Mitbringsel oder Dekoratives für ihr Heim suchen.
Keramik, Kräuterprodukte, Aquarelle, Wunschkarten, Kinderbücher, Lesezeichen, Klöppelarbeiten, Patchwork, Basteleien & mehr (Fensterbilder, Mobiles, Häkeldeckchen, gestickte Decken, Topflappen, Teddybären, Schals, Marmeladen u.v.m.), Schreinerarbeiten (Vogelhäuschen, Schlüsselkasten, kleine Holzarbeiten)

Donnerstag
06.12.2018

14.30 Uhr
bis
16.30 Uhr
Adventsnachmittag mit Volksmusikgruppe
Die Volksmusikgruppe von Josef Troidl hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und stimmt Sie mit besinnlicher Stubenmusik auf die „staade Zeit“ ein. Wenn dann noch weihnachtliche Geschichten und Gedichte in Mundart vorgelesen werden, alle miteinander singen, Stollen und Glühwein duften, ist die Einstimmung auf den Advent perfekt.
Musik: Volksmusikgruppe Maria-Seltmann-Haus (Leitung: Josef Troidl)
Eintritt: frei

Donnerstag
13.12.2018

14.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit Theatergruppe MimOldies, Singkreis und Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses
Zur liebgewonnenen Tradition des Maria-Seltmann-Hauses gehören die beiden Weihnachtsfeiern, die uns auf das baldige Fest einstimmen. Gestaltet werden sie von der Theatergruppe „Mim-Oldies“ unter Federführung von Winfried Bühner. Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Nachmittag mit einer Mischung aus Heiterem, aber auch Besinnlichem, das uns nachdenklich stimmen wird. Unsere Theaterspieler proben seit vielen Wochen für diesen Auftritt und werden Sketche, Gedichte und ein Weihnachtsspiel aufführen. Weitere Garanten für die weihnachtliche Stimmung sind die Volksmusikgruppe (Leitung: Josef Troidl) und der Singkreis (Leitung: Friederike Kaiser).
Leitung: Wilhelm Bühner
Eintritt: 5 Euro (ohne Getränke und Gebäck)
Kartenvorverkauf ab sofort im Büro

Freitag
14.12.2018

14.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit Theatergruppe MimOldies, Singkreis und Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses
Zur liebgewonnenen Tradition des Maria-Seltmann-Hauses gehören die beiden Weihnachtsfeiern, die uns auf das baldige Fest einstimmen. Gestaltet werden sie von der Theatergruppe „Mim-Oldies“ unter Federführung von Winfried Bühner. Freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Nachmittag mit einer Mischung aus Heiterem, aber auch Besinnlichem, das uns nachdenklich stimmen wird. Unsere Theaterspieler proben seit vielen Wochen für diesen Auftritt und werden Sketche, Gedichte und ein Weihnachtsspiel aufführen. Weitere Garanten für die weihnachtliche Stimmung sind die Volksmusikgruppe (Leitung: Josef Troidl) und der Singkreis (Leitung: Friederike Kaiser).
Leitung: Wilhelm Bühner
Eintritt: 5 Euro (ohne Getränke und Gebäck)
Kartenvorverkauf ab sofort im Büro

Dienstag
18.12.2018

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
"Vom Himmel hoch, da komm ich her!" - Weihnachtliche Gedanken und Lieder
Keine Zeit im Jahreskreis ist so voll Gedanken, Lieder und Erzählungen wie die Weihnachtszeit, in der wir uns an viele althergebrachte Dinge erinnern und Lieder singen, deren Entstehung nicht selten in einem tiefen weihnachtlichen Erleben wurzelt. In unserer modernen schnellen Zeit sind diese Tage froher Erwartung alle Jahre wieder ein Angebot zum Innehalten. Innehalten zum Sehen, Hören, Erfahren, sich Freuen und zum Nachdenken. Von jedem etwas soll an diesem Nachmittag zum Tragen kommen und uns so auf das nahe Fest einstimmen
Eintritt: frei

Mittwoch
19.12.2018

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Adventliche Saitenmusik im Café
Ein paar Tage noch, dann ist Weihnachten! Die Klang- und Hackbrettgruppen von Cornelia Gurdan treffen sich zum Abschluss dieses Jahres im Café und unterhalten die Gäste mit adventlicher Musik. Genießen Sie die schönen Klänge der Saiteninstrumente bei einer Tasse Kaffee und weihnachtlichem Gebäck
Musik: Klang- und Hackbrettgruppen (Leitung: Cornelia Gurdan)
Eintritt: frei

         
  Hinweis:      
  Das Programmheft des Maria-Seltmann-Hauses, mit ausführlicher Beschreibung aller Veranstaltungen und Kurse, erscheint alle vier Monate und liegt im MSH im Infoständer aus.