Impressum   Datenschutz  
Logo der Stadt Weiden Logo - Maria-Seltmann-Haus
   
Veranstaltungen Kurse Wöchentliche Kurse
Fahrten / Wanderungen / Besichtigungen
Gesamtübersicht nach Datum (außer wöchentliche Kurse) Datenschutzhinweise
Mittwoch
16.01.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Filmvortrag: Missionsstation in Tansania
Seit 2015 unterstützt das Ehepaar Forster aus Schwarzenbach in Tansania eine Missionsstation in Kilimahewa, die von Bruder Markus Forster für den Orden der Benediktiner geleitet wird. Dazu gehört ein kleines Hospital, das Irene-Health-Center, das 2015 um zwei Operationsräume erweitert wurde. Für die Ausstattung der OP-Räume hat das Ehepaar gebrauchte Einrichtungsgegenstände, Instrumente, Geräte und alles, was man sonst noch so braucht, gesammelt und 2015 und 2017 nach Tansania verschifft. Der Film zeigt den zweiten Aufenthalt in Kilimahewa Ende 2017. Kommen Sie mit auf diese Reise in die Missionsstation, erfahren Sie von dem Projekt, sehen Sie Bilder des Hospitals und nehmen Sie teil an der Arbeit und den Erlebnissen, den Begegnungen mit den Einheimischen und der wunderschönen Flora und Fauna in Afrika.
Referenten: Elke und Bernhard Forster
Eintritt: frei

Donnerstag
17.01.2019

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Volksmusik
Wir sind in Bayern und mögen Weißwürste und mögen Volksmusik. Also verbinden wir doch beides miteinander und laden zum Weißwurstfrühstück im Café Zeitgeist ein. Damit es richtig zünftig wird, spielt eine der Volksmusikgruppen, die uns mit schönen Klängen verwöhnen.
Eintritt: frei

Dienstag
22.01.2019

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Lese-Zeit: Buchvorstellung
Lesen ist für viele Menschen die schönste Freizeitbeschäftigung. Wird doch die Phantasie angeregt, der Horizont erweitert und gelegentlich fehlt auch ein gewisser Nervenkitzel nicht. Maria Hirsch stellt in der Veranstaltungsreihe „Lese-Zeit“ lesenswerte Bücher vor, die Sie Ihnen empfiehlt. Diesmal wird der Roman „Die Geschichte der Bienen“ besprochen, das meistverkaufte Buch in Deutschland im Jahr 2017. Die norwegische Autorin Maja Lunde erzählt drei Familiengeschichten, die an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten spielen. Von dem gescheiterten Forscher William in England im Jahr 1852, von dem hart arbeitenden Imker George in Ohio im Jahr 2007, der miterleben muss, dass die Bienen eines Tages verschwunden sind, und von der Arbeiterin Tao in China im Jahr 2098, deren Sohn auf mysteriöse Weise verschwindet. Mitreißend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen.
Referentin: Maria Hirsch
Eintritt: frei

Mittwoch
30.01.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Vortrag: Die Chronisch Obstruktive Bronchitis (COPD)
Die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD) ist eine der großen Volkskrankheiten. In der Bundesrepublik leiden etwa drei bis fünf Millionen Menschen daran. Die häufigsten Symptome sind Husten, Auswurf und Atemnot. Bei einem chronischen Verlauf sind die Bronchien über längere Zeit oder immer wieder entzündet und die Schleimhaut der Bronchien wird geschädigt. So leiden die Betroffenen unter zunehmender Atemnot. Über die Ursachen, Symptome, Krankheitsverlauf und die therapeutischen Möglichkeiten der Erkrankung werden Sie in diesem Vortrag informiert.
Referent: Dr. Boris Mattausch, Facharzt für Innere Medizin / Pneumologe
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
06.02.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Durch`s Jahr hindurch - G`schichtn und Brauchtum im Jahreskreis
In dieser neuen Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, 63 Jahre, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. An den beiden Terminen im Februar und April stellt er Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter bei Kaffee und Kuchen.
Leitung: Bertram Erhardt
Musik: verschiedene Volksmusik- und Gesangsgruppen
Eintritt: 3 Euro

Dienstag
19.02.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Vortrag: Lebensrückblicke - Quelle für Lebensfreude und Kraft im Alter
Ausgestattet mit einem reichen Schatz an Lebenserfahrungen bleibt im Alter mehr Zeit zurückzublicken. Angenehme Erfahrungen, die wir mit Freude, Stolz oder großer Zufriedenheit betrachten, geben uns Lebensfreude und Kraft. Unangenehme Erfahrungen hingegen machen uns traurig oder lähmen unsere Lebensfreude sogar. Die vergangene Zeit kann nicht zurückgedreht werden. Menschen, die mit diesen Erfahrungen verbunden sind, können vielleicht auch nicht mehr erreicht werden. Dennoch ist es möglich, auch diese Erfahrungen so in sein eigenes Leben einzubinden, dass es weniger weh tut, sich daran zu erinnern. Manchmal ist es sogar möglich, in einer unangenehmen Erfahrung etwas Angenehmes zu entdecken oder darüber herzlich lachen zu können. Wie das gehen kann, das erfahren Sie in diesem Vortrag.
Referent: Reinhold Kolzenburg, Dipl. Päd. / Heilpraktiker für Psychotherapie
Eintritt: 3 Euro

Donnerstag
21.02.2019

14.00 Uhr
bis
17.00 Uhr
Ausbuttern-Brotzeit mit Volksmusik
(Veranstaltung des Cafes Zeitgeist)
Heute gibt es eine leckere Brotzeit mit Ausgebuttertem. Genießen Sie frische Butter mit Kartoffeln, Obatztem, Weinkäse, Bauernbrot und Buttermilch. Für die musikalische Unterhaltung und die ein oder andere lustige Geschichte in Mundart sorgt die Volksmusikgruppe des Maria-Seltmann-Hauses.
Musik: Volksmusikgruppe Maria-Seltmann-Haus (Leitung: Hermann Lang)
Eintritt: frei

Dienstag
26.02.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Diavortrag: Karneval in Venedig
Der Karneval in Venedig ist etwas Einmaliges und Besonderes. Geschichte und Kultur, exzellente Handwerkskunst und erfolgreicher Kaufmannsstolz sowie geschicktes Dogenregime haben die ausgefallenen Maskenumzüge zur Blüte in Venetien geformt. Die steinreichen Patrizier in der Lagunenstadt feierten in den Wintermonaten, in denen ihr ergiebiger Seehandel ruhte, glanzvolle Feste in ihren prunkvollen Palazzi, wobei prächtige Kostüme ihrer Zeit getragen wurden. Außerdem hatten die Bürger von Venedig das Recht, wenn sie es wünschten, jeden Tag das Haus mit Maske, Dreispitz, Umhang oder Pelerine zu verlassen. Am unsinnigen Giovedi war es Tradition, zu Ehren des Dogen großartige Spiele mit Huldigungen zu veranstalten. Alles endete mit dem Karnevalverbot Napoleons, weil er die geheimnisvollen Maskenträger fürchtete. Traditionsbewusste Venezianer und Künstler belebten erst zu Ende des 20. Jahrhunderts das geschichtsträchtige farbenfrohe Spektakel wieder und führten es zu neuem weltweiten Erfolg.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
27.02.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Vortrag: Gutes Hören im Alter
Gutes Hören ist eine wichtige Voraussetzung für Lebensqualität. Aber mit fortschreitendem Alter können ernsthafte Hörprobleme auftreten. Die Altersschwerhörigkeit, die oft schon im fünften Lebensjahrzehnt beginnt, ist eine natürliche Abnutzungserscheinung. Faktoren wie Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen oder Umwelteinflüsse können ebenfalls eine Rolle spielen. Als erstes Symptom tritt fast immer ein eingeschränktes Sprachverständnis auf, insbesondere in geräuscherfüllter Umgebung. In vielen Fällen können die Probleme durch das Tragen eines Hörgerätes gemindert werden. Herr Dr. Klupp erläutert die Ursachen, Symptome und Diagnoseverfahren der Schwerhörigkeit und stellt Ihnen das Spektrum an Hörhilfen wie In-Ohr-Geräte, Hinter-dem-Ohr-Geräte oder Cochlea-Implantate vor.
Referent: Dr. Eduard Klupp, HNO-Arzt
Eintritt: 3 Euro

Montag
04.03.2019

11.00 Uhr
bis
12.00 Uhr
Faschingskonzert - Vorspielnachmittag Schüler/innenMusikstudio Fantasie
Schülerinnen und Schüler des Musikstudios Fantasie laden am Rosenmontag zu einem Faschingskonzert ins Maria-Seltmann-Haus ein. Die jungen Musiker kommen alle maskiert. Wir hören lustige und unterhaltsame Lieder und Musikstücke. Und die ganz „Kleinen“ der musikalischen Früherziehung werden wieder ganz aufgeregt vor ihrem Auftritt sein. Das Programm wird zusammengestellt und betreut von Lillia Gette.
Eintritt: frei

Montag
04.03.2019

14.00 Uhr
bis
17.00 Uhr
Faschingsnachmittag mit Tanz & Narrhalla
(Veranstaltung des Cafes Zeitgeist)
Helau! Wir feiern Fasching am Rosenmontag im Maria-Seltmann-Haus. Bei Musik und Tanz wird die Laune bestens sein. Ein Alleinunterhalter spielt Tanzmusik, bei der kein Bein still steht. Als Überraschungsgast wird die Kinder- und Jugendgarde der Narrhalla Weiden erwartet. Über möglichst viele „Maschkerer“ würden wir uns freuen!
Eintritt: frei

Dienstag
19.03.2019

15.00 Uhr
bis
16.00 Uhr
Erzählcafe: „Frauen. Frauen? Frauen!“
Frauen. Punkt. Sie sind einfach da, erledigen die ihnen zu-stehenden Aufgaben und Arbeiten, erziehen die Kinder, kümmern sich um das Hauswesen, sind dem Mann eine treue Gefährtin. Frauen. Fragezeichen? Die Frauen sind mit der ihnen zugewiesenen Rolle nicht mehr einverstanden, sie möchten wahrgenommen werden und wollen, dass man ihre Fähigkeiten, ihre Qualitäten erkennt und schätzt. Die aus diesen Beweggrün-den und vielen Benachteiligungen entstandenen Frauenbewegungen warfen und werfen ein neues Licht auf das Leben der Frauen, ein enormer Einsatz für ihre Rechte beginnt, der bis heute andauert. Frauen stellen Forderungen. So erhalten sie z. B. vor hundert Jahren das Wahlrecht. Frauen. Rufezeichen. Wow! Was Frauen alles leisten! Sie sind in allen Berufen zu finden, haben Eingang in Chefetagen gefunden, zeigen was sie können! Das Frauenbild, das Leben der Frauen hat sich von Grund auf gewandelt. In diesem Erzählcafé wollen wir die geschichtliche Entwicklung dieser Veränderung aufzeigen und dem Wandel - sowohl im Leben der Frauen, als auch in der Gesellschaft - nachspüren und viele eigene Erlebnisse und Erfahrungen wach werden lassen. Es wird mit Sicherheit ein interessanter, kurzweiliger Nachmittag, der es gar nicht glauben lässt, welch gewaltige Veränderungen stattgefunden haben. Kommen Sie und erzählen sie mit!
Referentin: Maria Hirsch
Eintritt: frei

Dienstag
26.03.2019

14.30 Uhr
bis
15.30 Uhr
Offenes Singen mit dem Singkreis
Bei den musikalischen Veranstaltungen im Maria-Seltmann-Haus ist immer wieder zu beobachten, dass viele Besucher/innen gerne mitsingen. Deswegen lädt unser Singkreis Sie ein, in gemütlicher Kaffeerunde gemeinsam bekannte Volkslieder und Schlager zu singen - jeder auf seine Weise. Die Liedertexte, vorbereitet vom Singkreis, liegen aus.
Eintritt: frei

Dienstag
02.04.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Diavortrag: Sehnsuchtsziel Lago Maggiore
Schon der erste Blick auf den tropisch wirkenden Lago Maggiore ist atemberaubend, strahlender Himmel spiegelt sich im tiefblauen Wasser. Eine Überfahrt zu den weltweit berühmten Borromäischen Inseln Isola Bella und Isola Pescatori bringt die Besucher zu zwei unterschiedlichen Schönheiten: die eine mit einem prächtigen Schloss vor einem kunstvoll geschaffenen Naturtheater, umgeben von einem Paradiesgarten, die andere eine ungekünstelte, mit Lebensfreude beseelte Fischerinsel. Der Badeort Baveno am Südufer des Lago punktet mit seiner Luxushotelpromenade. Der Ortasee, früher einmal zum großen Wasser gehörig, ergänzt mit seiner Klosterinsel St. Giulio und dem nahen Uferstädtchen mit zahlreichen Kapellen den kirchlichen Teil des Lago Maggiore. Eine Uferfahrt nach Locarno und weiter in die angrenzenden Berge des Verzascatals macht den Aufenthalt am Lago Maggiore zu einem Traumerlebnis.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
03.04.2019

14.30 Uhr
bis
16.00 Uhr
Literaturcafé: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ - Gereimtes und Ungereimtes von Erich Kästner
Erich Kästner (1899 - 1974) war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett. Seine publizistische Karriere begann während der Weimarer Republik mit gesellschaftskritischen und antimilitaristischen Gedichten, Glossen und Essays in verschiedenen renommierten Periodika dieser Zeit. Populär machten ihn vor allem seine Kinderbücher wie beispielsweise „Emil und die Detektive“ (1929), „Das fliegende Klassenzimmer“ (1933) und „Das doppelte Lottchen“ (1949). Weniger bekannt sind Kästners mal nachdenkliche, mal humoristische, oft satirisch formulierten gesellschafts- oder zeitkritischen Gedichte und Aphorismen. Im Literaturcafé stellen die Mitglieder der Theatergruppe „MimOldies“ Leben und dichterisches Schaffen dieses Künstlers vor. Durch die Erfahrungen der beiden Weltkriege von einer pazifistischen Grundhaltung geprägt, sind Kästners Gedichte oft ein moralischer Appell mit dem Motto: Es gibt nicht Gutes, außer man tut es! Zwischen den einzelnen Textbeiträgen sorgt das Trio „Zwischentöne“ für musikalische Abwechslung. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Nachmittag mit Erich Kästner!
Rezitation: Mitglieder Theatergruppe „MimOldies“
Eintritt: frei

Dienstag
09.04.2019

15.30 Uhr
bis
17.00 Uhr
Vortrag: Schmerz lass nach - Vom guten Umgang mit mir selbst
Schmerzen sind ein wichtiges körperliches Signal. Sie weisen uns zum Beispiel im Alltag auf Gefahren hin. Als Folge mancher Erkrankungen können Schmerzen jedoch zum Dauerbegleiter werden, verlieren ihren Sinn und verändern sich, werden selbst zum Problem. Neben Medikamenten spielt dann vor allem der Umgang mit sich selbst eine wichtige Rolle. Deshalb wollen wir uns gemeinsam damit beschäftigen, welche Möglichkeiten wir haben, wie wir uns dabei selbst helfen können, welche Themen dann wichtig sind.
Referent: Jörg Oppitz, Dipl.-Psychologe / Klinischer Neuropsychologe Kliniken Nordoberpfalz - Steinwaldklinik Erbendorf
Eintritt: 3 Euro

Mittwoch
10.04.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Durch`s Jahr hindurch - G`schichtn und Brauchtum im Jahreskreis
In dieser neuen Veranstaltungsreihe, die wir in regelmäßigen Abständen anbieten, erfahren Sie in der schönen Kombination von Text und Musik viel über unsere Heimat. Die Idee stammt von Bertram Erhardt, 63 Jahre, der sehr heimatverbunden ist und sich mit dem Brauchtum in Altbayern beschäftigt. An den beiden Terminen im Februar und April stellt er Ihnen Bräuche, Geschichten und Gedichte passend zu den jeweiligen Monaten im Jahreskreis vor - mal heiter, mal besinnlich, oft mit hintergründigem Humor. Zur musikalischen Umrahmung spielt eine Volksmusikgruppe. Der Nachmittag hat unterhaltsamen Charakter bei Kaffee und Kuchen.
Leitung: Bertram Erhardt
Musik: verschiedene Volksmusik- und Gesangsgruppen
Eintritt: 3 Euro

Donnerstag
11.04.2019

10.30 Uhr
bis
12.00 Uhr
Weißwurstfrühstück mit Volksmusik
Wir sind in Bayern und mögen Weißwürste und mögen Volksmusik. Also verbinden wir doch beides miteinander und laden zum Weißwurstfrühstück im Café Zeitgeist ein. Damit es richtig zünftig wird, spielt eine der Volksmusikgruppen, die uns mit schönen Klängen verwöhnen.
Eintritt: frei

Montag
15.04.2019

15.00 Uhr
bis
16.30 Uhr
Frühlingszeit - Osterzeit - Freudenzeit
„Und dräut der Winter noch so sehr mit trotzigen Gebärden, und streut er Eis und Schnee umher, es muss doch Frühling werden!“ Mit solch frohen Liedern und Gedichten wird seit Generationen der Frühlingsanbruch besungen, die Osterzeit mit Bräuchen bereichert und das Osterfest feierlich begangen. Das zunehmende Licht, die Sonnenwärme, die aufbrechende Farbigkeit der Natur gestalten die erste Jahreszeit für uns Menschen immer wieder von neuem zu einem freudigen Ereignis, das uns in Aufbruchstimmung versetzt. Mit Liedern, Texten, Bildern und Geschichten wollen wir uns darum einstimmen, diese Freudenzeit zu genießen.
Referentin: Erna Häupl
Eintritt: frei

         
  Hinweis:      
  Das Programmheft des Maria-Seltmann-Hauses, mit ausführlicher Beschreibung aller Veranstaltungen und Kurse, erscheint alle vier Monate und liegt im MSH im Infoständer aus.